Home
Fotos
Besondere Anlässe
Kontakt
Aktuelles


Hallo.... Sie sind Gast Nummer
 
 
Wir haben Sie schon erwartet....

namenlos – kreatives Design für eigenwillige Männer

 

 

 

Herzlich willkommen bei namenlos und vielen Dank, dass Sie sich die Mühe

machen, diese Webseite zu besuchen.

 

Wer oder was ist namenlos ?

 

namenlos ist eine Kollektion von Herrenwäsche der besonderen Art.

 

Lassen Sie sich ein auf Spitze,

Applikationen, edle Stoffe und extravagante Designs -

 

aber Vorsicht: es kann süchtig machen!

Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“ – sagte der Kleine Prinz.

So kann es auch bleiben.

 

namenlos stellt das Unsichtbare so vordergründig in den Hintergrund,

dass das Wesentliche wichtig bleibt.

 

Geheimnisse soll man hübsch verstecken,

nicht lieblos hinter irgendeinem Stoff verpacken.

 

Aus dieser Philosophie heraus hat

namenlos

sich zur Aufgabe gemacht, Unsichtbares ansprechend zu verpacken.

 

Dezente Erotik statt Leopardenstring.

Spitze statt Gummizug.

Applikationen statt Eingriff.

 

Exklusive, ausgefallene Wäsche für Herren... ein Tabu?

 

Die "Unaussprechlichen", wie man Unterwäsche früher nannte,

sprechen bei uns ihre eigene Sprache.

 

Spitze, Knöpfe, Applikationen, edle Stoffe und kreatives Design verbinden sich zu einer "Geschenkverpackung" der besonderen Art.

 

 namenlos - weil sie in keine Schublade passen.

 

 

Neugierig? Gut so!

Schauen Sie einfach mal in meine Angebote - vielleicht ist auch etwas für Sie dabei....

Herzliche Grüße

Christina Hahn

namenlos

Kurze Gasse 1

73553 Alfdorf-Burgholz

07182/3753

christina@namenlos-0.de

 


Mein GÄSTEBUCH finden Sie übrigens auf der "Kontakt"-Seite. Hier läuft gerade ein kleines Gewinnspiel. Seien Sie kreativ und machen Sie mit...

 

Im Internet sind meine Designerstücke zu kaufen unter:

 

http://namenlos.dawanda.com/

 

 

 

 

 

Schmetterlinge

 

Wer Schmetterlinge lachen hört,
der weiß wie Wolken schmecken.
Der wird im Mondschein, ungestört von Furcht,
die Nacht entdecken.

Der wird zur Pflanze, wenn er will.
Zum Tier, zum Narr, zum Weisen.
Und kann in einer Stunde
durch das ganze Weltall reisen.

Der weiß, daß er nichts weiß,
wie alle anderen auch nichts wissen.
Nur weiß er, was die anderen,
und auch er noch lernen müssen.

Wer in sich fremde Ufer spürt
und Mut hat sich zu recken;
der wird allmählich, ungestört von Furcht,
sich selbst entdecken.

 

 

Abwärts zu den Gipfeln seiner
Selbst blickt er hinauf.
Den Kampf mit seiner Unterwelt
nimmt er gelassen auf.

Wer mit sich selbst in Frieden lebt,
der wird genauso sterben
und ist selbst dann lebendiger
als alle seine Erben.

(Novalis)